Leuchtbändchen in Nürnberg

Unser verlängertes Wochenende stand vor der Tür. Diesmal zog es uns in die schöne Stadt Nürnberg, die wir das letzte mal zum Videodreh vor 6 Jahren mit Glasperlenspiel und Volvic besuchten. Unsere Ankunft am Donnerstag lief sehr entspannt ab. Wir schlenderten ein wenig durch die absolut schöne und grosse Altstadt – sehr empfehlenswert – und trafen uns am Abend auf einen Drink mit Svenja Marketing Manager bei LELO Europe GmbH.

Liebe Grüsse nochmals an dieser Stelle 🙂

Für das Wochenende standen zwei Partys auf unserer Liste. Eine neue Stadt, neue Clubs und gewiss ein neues Publikum…wir waren sehr gespannt wie die Franken wohl “t(f)icken” 😉 im Gegensatz zu uns Berlinern, Hamburger oder dem Publikum aus Leipzig. Unsere Erfahrung zeigt, dass nicht nur jeder Abend in einem Club verschieden sein kann, auch die Menschen in jeder Stadt. Die einen sehr offen und locker, die Anderen eher zurückhaltend und für sich.
Unser erster Besuch im Dreamlight – Claudia`s Dreamlight – sollte uns dies zeigen. Ihre Veranstaltung war eine Leuchtbänder-Party, wo jeder Gast durch verschieden farbige Bändchen anderen damit signalisieren konnten, was sie suchen. Rot= neu und ich schaue mich erstmal um, gelb= nur Paare/Damen, blau= gerne auch ein Herr..eine nette Idee, die wohl reichlich Anklang gefunden hat, denn die Gästeliste auf JC war  mit 180 Gästen sehr hoch für einen Freitag, wie wir später von einem Stammgast und der Inhaberin selbst erfuhren.
Die Party startete ab 18Uhr, sehr ungewohnt für uns am hellem Tage schon einen Club zu betreten :D. Wir waren gegen 19 Uhr vor Ort. Das Dreamlight liegt in einem Industriegebiet und das Haus wirkt von aussen erstmal recht unspektakulär. Wir klingelten und stiegen in einem recht gewöhnlichen Treppenhaus die erste Etage hoch, die Tür stand weit geöffnet und liess uns durch einen kurzen Blick schnell erahnen, dass dies Räumlichkeiten der Spielwiesen sind. Jedoch mussten wir in die zweite Etage zur Anmeldung.

Das Dreamlight hat eine Grösse von 1350m². Wir entrichteten unseren Eintritt und sollten an der Bar eine Führung erhalten. Also bestellten wir uns erstmal einen Drink und eine Dame vom Personal erklärte uns jegliche Räumlichkeiten des Clubs- die Führung blieb leider aus. Hier ist ein Erinnerungsvermögen von Vorteil, wenn man sich das alles merken soll.

In der oberen Etage befindet sich nun die Bar, eine kleine Tanzfläche und viele verwinkelte Ecken, wo sich die Gäste niederlassen können, um ins Gespräch zu kommen. Sehr schön gestaltet, teilweise im Wohnzimmer-Stil, wo sich jeder Gast gleich wie zuhause fühlt und natürlich das Buffet mit großem Speiseraum.

Wir schauten uns die oberen Spielecken an. Mit viel Liebe zum Detail wurden die unterschiedlichsten Räumlichkeiten geschaffen, wo jeder seiner Lust nachgehen kann. In der unteren Etage ging es dann weiter. Wir würden zu gern jeden Raum beschreiben, doch dies würde den Platz hier sprengen 😀 – wir konnten jedoch nach Anfrage einige Bilder für Euch machen.

Dreamlight Room12
« 1 von 11 »

 

Und wem diese Räumlichkeiten noch immer nicht ausreichen, dann gibt es am Samstag den Paarabend, wo den Gästen noch zusätzliche Räumlichkeiten mit eigener Bar, Sauna, Raucherlounge und Spielwiesen (extra für Paare) angeboten wird, sofern die Gästeanzahl ein gewisses Pensum übersteigen sollte.
Da dieser Freitags natürlich nicht geöffnet wurde mussten wir, als Raucher, jedesmal eine Etage tiefer, wo Bademäntel hingen, und raus in eine Art Gewächshaus. Die Lösung ist okay, aber riss uns irgendwie immer wieder aus dem schönen Flair des Clubs gedanklich raus :(!

Da macht das Rauchen keinen Spass und Getränke darf man ebenso nicht mitnehmen.
Das Gläser nicht mitgenommen werden dürfen kann verständlich sein, aber eine Lösung mit Plastikbechern könnte durchaus angestrebt werden. Meist ist es ja so, dass gerade in der Raucherlounge etwas länger verweilt wird und das eine oder andere Gespräch führt – wenn man dann aber auf dem Trockenen sitzt ist die Kommunikation aufgrund trockener Kehle schnell wieder versiegt, auch verständlich oder ;)?!

Letztendlich verliessen wir den Club schon gegen 24Uhr, da wir mit dem Publikum nicht wirklich warm geworden sind. Die Stammgäste blieben mehr unter sich und es kam schwer zu einem Kommunikationsaustausch. Und einfach auf eine Matte schmeissen wollten wir dann auch nicht, zu mal uns stellenweise die Gäste nicht ganz so zusagten. Ein klassischer Swingerclub in Franken wie man uns sagte :/

Ein absolut toller Club mit vielen Räumlichkeiten auf 2 Etagen, die keine Wünsche offen lässt. Eine sehr engagierte und nette Betreiberin mit einem freundlichen Personal.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis mit 40€ für das Paar absolut top, wenn wir die Grösse des Clubs bedenken und dies eine All Inklusive Veranstaltung ist.
Auch ein Bodyguard ist vor Ort und hat seine Augen überall.

Wir werden diesen Club sicherlich nochmals besuchen,
aber dann auf einen Samstag.

Liebe Grüsse
Simone & Sven

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: © SwingerFlash.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen